FuBa Euro 2012: K.O.-Runde I, Spieltag 2, Gruppe C // International Superstar Soccer : World Cup 98

(pwc)International Superstar Soccer (veröffentlicht 1998) zaubert richtig tolle Fußballstimmung auf den Screen. Das Spielfeld ist als Spielfeld erkennbar – gleiches gilt für die Spielersprites und ist wohl der gewohnten Konami-Qualität geschuldet. Einen großen Umfang bietet das Spiel nicht – auf unnötigen Schnickschnack wird  verzichtet und man konzentriert sich aufs Wesentliche: Im Open-Game Modus stehen 36 Teams in sechs Gruppen zur Auswahl bereit. Hier hat man die Möglichkeit ein bestimmtes Handicap für sein Team einzustellen oder gar auf eine Handicap-Random Funktion zurückzugreifen. Dabei wird das Handicap im Zufallsverfahren auf jeden einzelnen Spieler angewandt. Die Einstellungen zur Spielaufstellung und Strategie sind ebenfalls vorhanden. Neben dem Open Game Modus gesellt sich der interessantere International-Modus der das eigene Team immer wieder anspornt nicht nur zu gewinnen sondern auch in die letzte Runde zu gelangen. Selbstverständlich gibt es auch hier einen Elfmeter-Modus. Über die Optionen kann man die Spiellänge, die Stärke des Computergegners und beispielsweise Fouls einstellen. In der Halbzeitpause werden aktuelle Spielstatistiken angezeigt.

World Cup 98 (veröffentlicht 1998) überrascht mit einem schön animierten Intro. Leider stellt sich im Anschluss daran aber erneut und scheinbar FIFA-typisch Ernüchterung ein. Geboten werden altbekannte Modi wie Testspiel, Weltmeisterschaft, Playoffs und Liga. Die Optionsauswahl fällt FIFA-untypisch eher bescheiden aus: Wir lesen den Teambericht, suchen uns eine passende Strategie aus und kümmern uns um die Aufstellung. Die Halbzeitlänge kann eingestellt werden, genauso ob Fouls gespielt werden dürfen oder nicht. Der Spieltyp lässt sich von Aktion in Simulation ändern und auch das Spielfeld ist wieder modifizierbar: darf es trocken, feucht oder schlammig sein? Falls ihr euch nicht entscheiden könnt gibt es an dieser Stelle eine praktische Zufallsauswahl durch den Game Boy. Die Spielgrafik ist nicht wirklich hübsch, die Spieler wuseln wild über das Feld. Auch die zur Auswahl stehenden 49 Nationen + eigenes THQ-Team (Tornados) lassen das Spiel in keinem besseren Glanz erscheinen.

Fazit: International Superstar Soccer bietet nichts was nicht auch andere Fußballspiele auf dem Game Boy bieten wenn man mal von dem separaten Elfmetermodus absieht der bei einigen Spielen fehlt. Auch das nervige Hintergrundgeräusch der Fans ist vorhanden. Was das Spiel allerdings ausmacht ist die grandiose Grafik, die toll animierten Spieler und der zweifarbige Rasen. Das Passspiel ist relativ genau und die Ballkontrolle sehr gut. World Cup 98 hingegen kommt mit FIFA-typischen Einstellungsmöglichkeiten daher und wirkt im direkten Vergleich wesentlich komplexer. World Cup 98 ist ein gutes Spiel und kann locker mit International Superstar Soccer mithalten – aus diesem Grund fällt mir eine Entscheidung schwer. Beide Spiele haben ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile. Schlussendlich sind die doch eher driste Grafik und das wilde Gewusel auf dem Spielfeld ein K.O. Kriterium für World Cup 98.

Unterm Strich gewinnt International Superstar Soccer knapp mit 1:0. Damit ist World Cup 98 ausgeschieden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..