Super Game Boy Spieleberater

Nintendo of Europe GmbH
Eigenverlag, 1994

(pwc) Bereits fünf Jahre vor der Veröffentlichung des Game Boy Color war Nintendo in der Lage, klassische Game Boy Spiele in ungewohnter Farbenvielfalt darzustellen. Auch wenn dies nicht mittels eines Handhelds erfolgte wie dies andere Hersteller (Sega, Atari) bereits boten, gelang Nintendo mit einer Hardwareerweiterung für das Super Nintendo der Spagat zwischen den Konsolen- und Handheldfans.

Die Lösung hieß einfach: Super Game Boy.

Mit diesem praktischen Stück Hardware war man nun in der Lage, seine klassischen Game Boy Spiele über das Super Nintendo abzuspielen und damit das Spiel auf den Fernseher zu bringen. Aber nicht nur das: Die Game Boy Spiele erschienen plötzlich in einem ganz neuen Glanz. Über die Hardware hatte man Zugriff auf 32 Farbpalettengruppen durch die man sein Lieblingsspiel ganz nach eigenem Wunsch einfärben konnte. Hinzu kam die Möglichkeit, dem Spielescreen einen stimmigen Rahmen zu verpassen. Ganze neun Stück standen zur Auswahl und konnten durch eigene Kreationen erweitert werden.

1994 veröffentlichte Nintendo einen eigenen „quietschbunten“ Spieleberater mit dem Untertitel „Der Wegweiser durch die phantastische Farbwelt des Super Game Boy“.

Wie man den Super Game Boy in Betrieb nimmt und wie man sich durch die Farbgestaltung und Rahmen navigiert wird recht verständlich auf den ersten 13 Seiten des Spieleberaters erklärt. Im Anschluss folgt ein kurzer Hinweis, dass nach und nach Spiele (*) erscheinen werden, die speziell die Möglichkeiten des Super Game Boys nutzen und das erste dieser Spiele Donkey Kong sein wird.

Und dann geht’s auch schon los mit den Tipps & Tricks die sich nicht nur ausschließlich auf Spiel-, sondern auch auf Einfärbhilfen beziehen. So verrät der Spieleberater wie man zum Beispiel in Super Mario Land II – 6 Golden Coins die Mario-Zone mechanischer oder die Kürbis-Zone noch unheimlicher wirken lassen kann.  Entsprechende Farbcodes werden direkt mit abgedruckt.

Weitere Beispiele wären Wandverzierungen aus feinstem Nußbaumholz und Bodenfliesen aus elfenbeinfarbenem Marmor im Wurmpalast aus The Legend of Zelda – Link’s Awakening. Oder rosafarbene Zuckerwatten-Wolken in Kirby’s Dreamland. Die Farbspielereien lassen eigentlich keine Wünsche offen.

Spieletipps kommen natürlich auch nicht zu kurz: Wir erfahren wie schnell wir Metroid II durchspielen müssen um im Abspann Samus im Bikini bewundern zu dürfen, dass wir die Schwimmflossen benötigen um in Link’s Awakening das vierte Instrument, die Neptunharfe erreichen zu können, wie man im SS Tea Cup Level in Wario Land den versteckten Block für noch mehr Reichtum findet und vieles vieles mehr.

Leider finden sich im Super Game Boy Spieleberater auch drei Spieletitel, die bereits im ersten Game Boy Spieleberater vorgestellt wurden: Super Mario Land, Dr. Mario und Tennis. Ebenfalls ist es etwas verwunderlich, wieso Titel wie Alleyway und Tetris (!) erst in diesem 1994 veröffentlichen Printmedium behandelt werden.

Alles in allem bekommt man aber auf 72 Seiten hochwertiges und vor allem buntes präsentiert und kann als Game Boy Fan bedenkenlos zuschlagen.

(*) beispielsweise Donkey Kong, Bomberman, Probotector 2, Super Return of the Jedi, Mario’s Picross, Kirby’s Dreamland 2, The Pagemaster, Space Invaders, Street Fighter 2 und Mega Man 5.

Ein Gedanke zu “Super Game Boy Spieleberater

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.