backlight4you – Einbau von LED-Backlight + Polarisationsfolie + Bivert-Platine

(pwc) Ich bastel zwar auch sehr gerne – aber eher mit Schere und Papier als mit Lötkolben und Multimeter. Aus diesem Grund war ich wirklich sehr dankbar, meinem Gameboyland.de Forumkollegen Flex06 beim Einbau zweier Backlights über die Schulter gucken zu können. Grundsätzlich bin ich zwar auch ein Freund des „Learning by Doing“ Prinzips – aber hey, wieso sollte man das Risiko eingehen sich beim erstmaligen Handanlegen direkt einen Game Boy zu zerschießen? Dass der Backlight-Einbau auch erhebliche Tücken mit einschließt konnte ich gestern genauso in Erfahrung bringen wie die Tatsache, dass man möglichst gut vorbereitet sein sollte: Ein Lötkolben, Lötzinn und eine ruhige Hand reichen hier bei weitem nicht aus.

Während meiner zweistündigen Fahrt in den Landkreis Vulkaneifel (Rheinland-Pfalz) haben mich diverse irq7-Tracks schon einmal in die passende Stimmung versetzt – einige Fragen sind mir aber dennoch durch den Kopf gegangen: Werden die Umbauten reibungslos klappen? Bin ich als technisch unbedarfter Mensch in der Lage die einzelnen Schritte nachzuvollziehen und vor allem wäre es für mich im Anschluss möglich einen solchen Umbau eigenständig durchzuführen?

Doch der Reihe nach. Die Ausgangslage waren zwei Play-it-Loud Game Boys denen jeweils ein Backlight spendiert werden sollte. Bei den Backlights habe ich mich für Exemplare der Firma ►backlight4you aus Laufenburg entschieden. Nach eigener Angabe und im Vergleich zum amerikanischen Backlight „Nonfinite V5“ besitzen deren Backlights 1/3 weniger Stromaufnahme, die LEDs sind weniger blaustichig und die vom Nonfinite V5 bekannten deutlich sichtbaren Lichtkegel wurden minimiert. Ein weiterer Vorteil: Der Versand durch einen deutschen Anbieter spart euch lange Lieferzeiten und auch Zollgebühren sind kein Thema mehr.

Dann ging es auch schon zur Sache: Nachdem der erste Game Boy aufgeschraubt und teilzerlegt war, wurde ein Cuttermesser angesetzt und an einer bestimmten Stelle zwei Leiterbahnen durchtrennt. Den detaillierten Handhabungshinweisen ist es zu verdanken, dass relativ problemlos die Bivert-Platine eingelötet werden konnte. Die Bivert-Platine invertiert die Farben auf dem Dislay – also alles was vorher dunkel dargestellt wurde ist danach hell und umgekehrt. Mit Hilfe der sogenannten Polarisationsfolie kann dieser Effekt verdoppelt werden. In diesem Fall spricht man dann von einer Bivertierung.

Um das Backlight hinter dem LCD-Display einsetzen zu können, muss auf der Rückseite des Displays eine silberfarbene Folie abgezogen werden. Und genau hier liegt sprichwörtlich der Knackpunkt: Übt man zu viel Druck auf das Display aus macht’s Knack und das war’s dann. Außerdem hängt das Display zusammen mit einer hauchdünnen braunen Folie direkt auf der Platine und kann nicht gänzlich abgeschraubt werden. Bitte passt beim langsamen und vorsichtigen Abziehen der Silberfolie darauf auf, weder das Display noch die braune Folie zu beschädigen. Fehler die an dieser Stelle passieren sind nicht wieder gut zu machen.

Sollte dieser Teil des Umbaus reibungslos verlaufen sein, fehlt nur noch die Polarisationsfolie mit der ihr je nach Drehung entweder die invertierte oder bivertierte Ansicht generieren könnt. Wenn alles soweit passt, das heißt das Backlight leuchtet, auf dem Bildschirm flimmert und flackert nichts, habt ihr alles richtig gemacht und könnt den Game Boy wieder zusammenschrauben. Für den kompletten sachgerechten Umbau muss man mit etwa 45 bis 60 Minuten rechnen (bei einem geübten Techniker).

Das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen – ab heute ist auch zocken in dunkler Umgebung möglich. An dieser Stelle noch einmal einen großen Dank an Flex06 für die interessanten Einblicke!

pdf icon

Handhabungshinweise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.