Deadeus | IZMA

(pwc) In der Stadt geht eine ungeheuerliche Angst umher. Immer wieder ist die Rede von Tod und Untergang in drei Tagen. Wir erfahren, dass Deadeus, ein übernatürliches Wesen kommen und die Menschen um ihr Fleisch (den eigenen Körper) berauben wird. Genau dieses Fleisch, das ihnen vor 15 Jahren gegeben wurde. Nur die Wenigsten der Stadtbewohnen werden auch diesmal die Ankunft von Deadeus überleben.

Das Spiel beginnt am dritten Tag vor der Ankunft und endet mit dem Erscheinen von Deadeus. Oder auch nicht. Das bestimmt ihr, denn das Spiel bietet ganze 11 verschiedene Möglichkeiten, die Credits präsentiert zu bekommen.

Ihr steuert einen Jungen durch eine recht übersichtliche Stadt. Diese bietet unter anderem eine Polizeistation, eine Bibliothek, eine Schule oder auch einen netten Strand. Grundsätzlich alles Orte, die in jeder größeren Stadt (zumindest in Küstennähe) als völlig normal und selbstverständlich bewertet würden. Doch nicht in dieser Stadt.

Durch die latente Angst entwickelt sich jedes Gespräch mit anderen Bewohnern, jeder Ort, praktisch jeder Schritt zu einer psychischen Herausforderung. Im Laufe des Spiels erhaltet ihr wertvolle Informationen und deckt immer neue Grausamkeiten auf. Um Deadeus milde zu stimmen, bereitet die unter ihren Mänteln und Kapuzen verborgenen Sons of Deadeus eine Opfergabe vor. Ein menschliches Opfer. Die Portaltür zum Opferraum ist allerdings verschlossen und öffnet sich erst, wenn ihr 5 Opfergaben gefunden habt (ein leeres Buch, ein menschliches Herz, eine Blume, einen Meteoriten und die Überreste eures besten Freundes).

Makaber: ihr werdet irgendwann im Spiel die Möglichkeit haben die Stadtbewohner umzubringen und deren Häute einzusammeln. Und mit Stadtbewohner meine ich auch die eigene Mutter, die Freundin, den Pfarrer, den Polizisten etc. Im Prinzip jeden, der sich allein in Räumen, in Fluren oder außerhalb von Gebäuden aufhält. Aus diesem Grund sind Klassenzimmer tabu. Wollt ihr hier morden, geht es ab ins Gefängnis und das Spiel endet für euch an dieser Stelle.

Deadeus ist Horror pur. Menschen mit schwächeren Nerven werden mit Sicherheit eine unruhige Nacht verbringen – geplagt von Alpträumen. Wie der Junge, den wir durch das Spiel steuern. Übrigens könnt ihr im Spiel auch zum Serienkiller werden. Ihr müsst es aber nicht. Unbedingt ►hier herunterladen und durchspielen!

4 Gedanken zu “Deadeus | IZMA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.