Sam Mallard The case of the missing Swan | snorpung, nordloef

ACHTUNG! Komplettlösung.

(pwc) Die Uhr schlägt gerade Mitternacht und Sam will soeben sein Büro verlassen, als jemand an die Tür klopft. Es ist Mr. Alan Swan, Eigentümer der Reederei Swanline. Er erklärt ihm, dass seine Frau Edith vermisst wird und er von der Polizei keine Hilfe erwarten könne, sofern er nicht belegt, dass ihr Verschwinden unfreiwillig geschah.

Mr. Swan bietet Sam 1.000 Dollar, wenn er seine Frau bis zum nächsten Morgen findet. Lukrative Fälle hatten sich für ihn in der letzten Zeit nicht ergeben – im Portemonnaie herrscht Dürre. Also stellt er keine weiteren Fragen und nimmt den Job an.

Als Detektiv Sam Mallard beginnt ihr das Spiel in dessen Büro in der Office Street 221a. Typisch für klassische Detektivgeschichten ist wohl der weite Mantel und der Schlapphut, den Sam trägt. Auch die Whiskey-Flasche auf dem Schreibtisch fügt sich schön ins Bild ein. Nehmt den Umschlag und die Büroklammer an euch.

Vor dem Haus steht das alte Auto, mit dem ihr euch in Duckburry bequem zwischen verschiedenen Punkten bewegen könnt. Zu Beginn des Spiels sind vier Stationen erreichbar: Office Street 221a, China Town, City Park und Downtown. Edith Swan arbeitet als Anwältin bei Starling in der Downtown. Das ist euer erstes Ziel, um Nachforschungen anzustellen. Das Anwaltsbüro ist um diese Uhrzeit natürlich verschlossen. Allerdings steht rechts in einer Gasse ein Fenster offen. Normalerweise wäre dies der perfekte Einstieg ins Gebäude, allerdings lauert in der Gasse ein gefährlicher Hund, der euch einen Strich durch die Rechnung macht.

Links neben dem Anwaltsgebäude befindet sich Sal’s Pizza. Der Laden ist brechend voll und Sam wird nicht mehr reingelassen. Ihm wird lediglich eine Bestellkarte ausgehändigt. Die Telefonnummer lautet: 555-4376.

Als nächstes solltet ihr China Town einen Besuch abstatten. Dort kauft ihr beim Metzger ein Steak. Falls ihr bisher den Umschlag nicht geöffnet habt, müsst ihr das vor dem Kauf tun, um die 1.000 Dollar zu entnehmen. Das Steak werft ihr dem Hund in Downtown zu. Leider geht der Plan nicht auf – der Hund frisst zwar das Steak, lässt euch aber trotzdem nicht passieren. Beim zweiten Steak gibt euch der Metzger den Tipp, ein paar Gewürze auszuprobieren. In China Town existiert zufällig auch ein Gewürzhändler, dessen Ladeneingangstür bisher nicht sichtbar war.

Hier habt ihr die Möglichkeit sechs verschiedene Pfeffersorten zu testen. Wählt die stärkste Sorte aus (purple) und kombiniert diese mit dem Steak. Der Hund wird durch das gewürzte Steak außer Gefecht gesetzt. Durchwühlt bei der Gelegenheit auch mal die Müllsäcke in der Gasse. Hier entdeckt ihr den Dosenöffner.

In Ediths Büro findet ihr im Papierkorb eine Notiz mit den Worten: Black Tip, Onyx Star, Lepidoptera Rex, Black Tip. Was im ersten Moment mystisch klingt, klärt sich ganz schnell auf: greift euch hierfür das Schmetterlingsbuch aus dem Regal. Nun vergleicht die Notiz mit den aufgespießten Schmetterlingen in dem Bilderrahmen. Daraus lässt sich der Code für den Tresor ableiten: 3213.

Im Tresor befindet sich eine Lebensversicherungspolice von Edith Swan. Als begünstigte Person im Todesfall ist ihr Mann eingetragen. Ab diesem Zeitpunkt erscheint in Duckburry ein neues Ziel auf der Karte: Harbor. Statte dem Hafen direkt mal einen Besuch ab.

Am Hafen wirst du von der Wache nicht aus den Augen gelassen. Zum Büro von Mr. Swan lässt er dich nicht vor und meint nur lapidar, dass du morgen wieder kommen sollst – zu den Bürozeiten. Im angegliederten Lagerhaus 19 entdeckst du eine Menge fest verschlossene Kisten, die Gummi, Teer, Kleber oder Federn beinhalten. Eine Kiste scheint eine Schwachstelle zu haben – mit bloßen Händen bekommst du sie allerdings nicht geöffnet. Tipp: im City Park findest du hinter einem Busch einen Stock, mit dem es dir gelingt, die Kiste zu öffnen. Auf einer Parkbank fällt dir ein Mann auf, der unter einer Zeitung liegt. Wenn du ihm Geld anbietest, lehnt er es ab. Allerdings hat er Lust auf etwas Süßes und Frisches und stellt dir einen Handel in Aussicht.

Zurück im Lagerhaus 19 brichst du die beschädigte Kiste mühelos mit dem Stock auf und entnimmst eine Dose Pfirsiche. Jetzt geht es zurück zum Mann im City Park. Öffne ihm die Dose mit dem Dosenöffner. Als Dank händigt er dir die aktuelle Abendausgabe der Zeitung aus. Die Zeitung legst du der Wache am Hafen neben den Kaffee. Wenn du kurz den Bildschirm verlässt und wieder zurückgehst, ist die Wache am Lesen und abgelenkt. Dies ist deine Chance den Swanline Officebereich zu betreten!

Kurioserweise ist das Büro nicht verschlossen. Sofort beginnst du mit der Durchsuchung und findest neben einem Seil auch einen höchst interessanten Finanzbericht. Aus diesem geht hervor, dass die Swanline Reederei alles andere als finanziell gut dasteht. Wenn du im Büro das Bild mit dem Schiff mehrmals anguckst, findest du einen kleinen Schlüssel dahinter. Mit diesem lässt sich die verschlossene Schreibtischschublade öffnen, in der du eine Fotografie der reizenden jungen asiatischen Dame Chun entdeckst. Auf der Rückseite des Bildes steht geschrieben: „für meinen gutaussehenden Captain“. Offensichtlich hat Mr. Swan eine Freundin gehabt. Zeige das Foto doch einfach mal dem ein oder anderen Bewohner in China Town. Vielleicht erkennt jemand die junge Dame. Vom Gewürzhändler erfährt Sam, dass Chun in Wang’s Bar arbeitet. Der Türsteher vor dem Eingang zur Bar reagiert nicht sehr freundlich auf das Foto und verweigert dir vehement den Zutritt.

Jetzt musst du dich eines Tricks bedienen: fahr zurück in dein Büro und telefoniere mit Sal’s Pizza. Dort bestellst du 20 Pizzen mit allem und lässt sie direkt zu Wang’s Bar liefern. Der Dame am Telefon beschreibst du dich selbst als groß und dumm aussehend. Als du in China Town vor der Bar aufkreuzt, streitet sich der Türsteher mit dem Pizzalieferanten. Die Situation nutzt du aus und dringst in die Bar vor. In einem Gespräch mit Chun erfährt Sam, dass Mr. Swans Frau wohl einen ausschweifenden Lebensstil führte aber auch kurz davor war, ihren Job zu verlieren. Alan Swan dachte über eine Scheidung nach, als seine Frau plötzlich verschwand.

In diesem Moment klingelt das Telefon in der Bar. Ein unbekannter Mann möchte Sam sprechen, um eine wichtige Information zu übermitteln. Aber nicht über das Telefon. Du triffst ihn am Hafen an Pier 19. Pier 19 ist über das Lagerhaus 19 zu erreichen – allerdings muss hierfür erst das Schloss an der Tür mit der Büroklammer geknackt werden.

Der Unbekannte gibt sich als Swanline-Arbeiter zu erkennen. In der Nacht des Verschwindens von Edith Swan bekam er einen Anruf von ihr, dass sie sich mit ihm an Pier 19 treffen müsse. Normalerweise trifft er sich natürlich nicht mit der Frau seines Chefs, allerdings meinte sie, es sei wichtig sich mit ihm um 23 Uhr am Pier zu treffen. Zu der ausgemachten Uhrzeit beobachtete der Arbeiter wie Edith mit ihrem Mann auf dem Schiff laut stritt. Eine Stunde später kam Mr. Swan alleine vom Schiff – er sah erschüttert aus und stieg in sein Auto. Der Arbeiter wartete noch eine halbe Stunde, doch Edith Swan ließ sich nicht blicken. Daraufhin begab er sich auf das Schiff und durchsuchte es. Edith konnte er aber nicht ausfindig machen.

Sam ist sich sicher: mit dieser wichtigen Information, der Aussage von Chun, der Lebensversicherung und dem Finanzbericht ergibt sich ein eindeutiges Bild. Du solltest Alan Swan von deinem Büro aus anrufen und ihn mit den Indizien konfrontieren. Seine Telefonnummer findest du auf dem Briefumschlag im Inventar (555-4863).

Für ein persönliches Treffen verabredest du dich mit ihm in einer halben Stunde auf dem Schiff Rhea an Pier 19. Als du ihm vorgaukelst, für die Suche nach seiner Frau weitere Informationen zu benötigen, sagt Mr. Swan widerwillig zu. Während des Treffens gestehst du ihm deine wahren Absichten und löst den Fall auf. Nicht Mr. Swan steht in einen weiten Mantel gepackt vor dir – sondern die verschollene Mrs. Swan. Ihre Tarnung fliegt auf. Während ihr Mann unter Deck gefangen gehalten wird, wollte sich seine Frau für tot erklären lassen, die ausbezahlte Lebensversicherung vom Konto ihres Mannes einheimsen und auf einer weiten Insel das Leben genießen.

Dann ertönen Polizeisirenen und die Handschellen klicken. Sam zündet sich eine Zigarette an und läuft in die Nacht hinaus.    

Sam Mallard The case of the missing Swan ist ein spannendes Detektiv-Abenteuer mit wunderschöner Grafik und einem passenden groovigen Soundtrack. Da das Spiel ausnahmslos in der Nacht spielt, kommt der Art Noir Stil wunderbar zur Geltung. Die Rätsel sind mittelschwer – nur bei wenigen muss man tatsächlich um ein paar Ecken denken. Absolut genial sind auch die Animationen sowie die Licht und Schatten-Effekte. Das Spiel gehört in jede Homebrew-Sammlung und kann ►hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..