Club Nintendo Special: Pokémon Comic Folge #6 Piepi und der mysteriöse Mondstein

Shigeru Ota
Club Nintendo, Februar 2000
Artikel-Nr. 3620740

(pwc) Wie alle vorherigen Comic-Ausgaben wird auch #6 mit dem Pokémon Newsflash eröffnet: Ganz neu auf dem Markt ist Pokémon Stadium für das N64. Mit dem Transfer Pak könnt ihr eure auf dem Game Boy trainierten Pokémon in das Spiel einfließen lassen. Eine coole Sache!

Doch heute soll die Geschichte im Vordergrund stehen. Was passiert in Folge #6?

Ash, Misty und Rocko sind auf dem Weg zum mysteriösen Mondberg. Die Menschen sagen, dass vor millionen Jahren ein Meteroid auf den Berg gestürzt sei den man heute den Mondstein nennt. Als sie sich einer Höhle nähern, werden sie Zeuge wie ein Schwarm Zubats einen Mann angreift. Pikachu besiegt die Fledermäuse mit einem Donnerschock und der Herr mit dem weißen Kittel dankt den Freunden. Er stellt sich als Seymour, der Wissenschaftler vor und erklärt, dass irgendjemand Lichter in der Höhle aufgestellt hat. Die Pokémon der Höhle benötigen allerdings Dunkelheit um sich wohl zu fühlen. Hierzu zählen Zubats, Sandans und Paras. Seymour ist davon überzeugt, dass die Pokémon aus dem Weltall stammen – der Mondstein ihr Raumschiff war.

Während sich Ash, Misty und Rocko die fantastische Geschichte geduldig anhören, huscht ein Piepi vorbei das von Mauzi erschreckt wird. Dann erscheint Team Rocket mit ihrem typischen theaterreifen Auftritt. Es stellt sich heraus, dass Jessie und James die Lichter in der Höhle aufgestellt haben und hinter dem Mondstein her sind. Smogon und Rettan werden aus ihren Pokébällen befreit und zum Angriff geschickt. Ash setzt Smettbo ein und Rocko ein Zubat. Durch Zubats Superschall-Attacke verlieren Smogon und Rettan die Orientierung und werden von Smettbos Wirbelwind aus der Höhle gepustet. Team Rocket flieht.

Piepi schafft es unbemerkt die Höhle zu verlassen – doch die Freunde nehmen die Verfolgung auf. In der Nähe eines großen Sees wartet Mauzi der mit scharfen Krallen eine Attacke auf Piepi plant. Misty setzt Sterndu ein der mit seiner Sternschauer und Aquaknarre Attacke Mauzi ganz schön zusetzt. Pikachu und Piepi kommunizieren miteinander: „Piepi! Pikapi Piepi! Pika“ als Pikachu plötzlich losrennt und das Team auf eine Lichtung im Wald führt. Mitten auf der Lichtung steht er – der sagenumwobene Mondstein. Als Piepi ein kleines Steinchen an den Mondstein legt beginnt dieser zu leuchten – plötzlich erscheinen weitere Piepis die den Mondstein anbeten.

Aber nicht nur neue Piepis erscheinen – auch Team Rocket ist wieder da und greifen erneut mit Rettan und Smogon an. Pikachu, Onix und Tauboga stehen auf der Gegenseite und verfolgen das Team durch die unterirdische Höhle. Die Piepis setzen die Metronom-Attacke ein und besiegen Team Rocket. Plötzlich setzt eine Verwandlung ein: Die Piepis werden zu Pixis und zählen damit zu den selteneren Pokémon. Seymour entscheidet sich bei den Pixis zu bleiben und verabschiedet die drei Freunde in Richtung Azuria-City.

Beilage: Beidseitig bedrucktes Poster (Vorderseite Pokémon Werbung Titelseite Spieleberater, Rückseite Gallerie #144 bis #146)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..