TRIAC | Hybrid

TRIAC
Hybrid
Release: 11.11.2016
Hier bestellen: triac8bit.bandcamp.com

(pwc) Keine zehn Tage ist das neue TRIAC Game Boy Album alt: Hybrid ist draußen und wartet darauf von euch rauf und runter gehört zu werden. Aber konsumiert nicht nur einfach – die Tracks bieten durchaus Anlass nachdenklich zu werden.

Im Gegensatz zu den vorherigen, eher sorgenlosen TRIAC-Alben, schwingt in Hybrid eine satte Portion Melancholie mit. Hier wechseln sich ruhige, fast meditative Klänge (Usva, Aurora, The Storm) mit stark aufbauenden, gar schon rebellischen Klängen (Mask, Hybrid, Dusk) ab.

Hybrid, der biomechanische Mensch, der sich nicht entscheiden kann, ob er mehr Mensch oder Maschine sein möchte – sich seines Schicksals aber durchaus bewusst ist und immer zwischen Aufgabe und Auferwachen entscheiden muss? Man weiß es nicht. Interpretationsmöglichkeiten gibt es einige. Wer am 11.11. in Nürnberg am Chip hits the Fan Festival teilgenommen hat, kann sich mit Sicherheit auch an TRIAC’s abschließendes Statement nach seinem Auftritt erinnern: wir leben in einer Welt, in der so viel Schei*e passiert. Die Musik – die Chipmusik ist vielleicht dann der einzige Friede, an den sich der Hybrid-Mensch noch klammern kann.

Besorgt euch Hybrid und taucht ein in ein Wechselbad der Gefühle. Übrigens: Die Tracks wurden mit den Nanoloop-Versionen 1.7 (Game Boy Classic) und 2.7 (Game Boy Advance) erstellt.

Interesse an weiteren TRIAC-Alben? Dann schaut doch einfach mal hier vorbei:

►TRIAC | Powers of Two
►TRIAC | Eat your Bricks

Ein Gedanke zu “TRIAC | Hybrid

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.