Game Boy Color: Ottifanten Kommando Störtebeker angespielt

(pwc) Baby Brunos Teddybär Honk ist spurlos verschwunden. Wo mag er bloß sein? Um das herauszufinden, muss sich Bruno wohl selbst auf die Suche begeben. Sein Abenteuer beginnt natürlich erst zu Hause. Nur mit einer Pampers bekleidet, durchforstet er das heimische Wohnzimmer.

Doch das ist gar nicht so einfach, denn tückische Rollschuhe auf dem Boden oder viel zu tiefhängende Zimmerpflanzen können schnell gefährlich werden. Auch zerplatzenden Glühbirnen oder Fußbällen geht Bruno lieber aus dem Weg.

Wenn uns dann noch Mutter Renate auf der „Mission“ stört, wird es wohl Zeit das Haus zu verlassen.

Baby Bruno hat insgesamt vier Abschnitte zu meistern. Jeder Abschnitt besteht aus sechs Leveln und führt den Kleinen vom heimischen Wohnzimmer in die Stadt Hamburg, dort am Hafen vorbei, durch den Stadtpark bis in den Zoo.

Auffällig sind kleine Sterne, die er auf seiner Reise einsammeln kann. Für mindestens zehn Sterne wird ihm im nächsten Level ein Skateboard freigeschaltet. Mit dem Skateboard lassen sich Sterne an Positionen erreichen, die er ohne das Hilfsmittel nie erreichen würde. Je mehr Sterne Baby Bruno in den Leveln sammelt, umso höher ist einerseits seine Auszeichnung und natürlich die Chance, am Ende eines Abschnitts das begehrte Unverwundbar-Passwort zu erlangen.

Die Auszeichnungen sind witzig: Rang A (Fanatik), Rang B (Elefantös), Rang C (Ottonormal) und Rang D (Dillefantisch).

Die Technik hinter Ottifanten Kommando Störtebeker ist unerwartet anders. So scrollt der Bildschirm dauerhaft von rechts nach links und Bruno bewegt sich automatisch. Mit dem A-Button springt ihr über Hindernisse und mit B kann mehr Geschwindigkeit aufgenommen werden. Wenn ihr das Steuerkreuz nach unten drückt, duckt sich Bruno. Damit wäre das Spiel kein Jump and Run im herkömmlichen Sinne, sondern eher eine Art Hindernislauf.

Die Abschnitte sind wunderschön gepixelt. Das Wohnzimmer drückt eine sehr gemütliche Atmosphäre aus. Im Hintergrund entdecken wir ein Bügelbrett, das Telefon, Sessel, Bücherregale oder verteiltes Spielzeug. In der Stadt Hamburg darf Bruno an Luftballons schweben und Bienen, Bananenschalen, streunenden Hunden sowie herabfallenden Blumentöpfen ausweichen. In der Hafengegend kommt leicht Urlaubsstimmung auf.

Im gepflegten Stadtpark lässt es sich ebenfalls gut aushalten: fröhliche Vöglein machen es sich auf der Wiese bequem. Im Hintergrund erblickt Bruno eine Wippe oder gar Tennisschläger. Aber auch unschöne Entdeckungen stehen an: Autoreifen, unachtsam herumliegende Rechen oder herabfallende Äpfel können zur Gefahr werden. Selbst Affen haben sich in den Park verirrt. Die scheinen wohl im naheliegenden Zoo ausgebüxt zu sein.

Im Zoo-Abschnitt liegt Brunos letzte Herausforderung. Hier muss Teddy Honk irgendwo zu finden sein. Mitten in einem Tohuwabohu aus unkontrollierbaren Bärenfallen, Kakteen, schaukelnden Affen und Piranhas die aus Abgründen springen.

Bruno startet jeden Abschnitt bzw. jedes Level mit drei Herzen. Pro Feindberührung verliert er ein Herz und muss das Level neu starten. Es sei denn, ihr habt bereits den Check Point passiert. Glücklicherweise hat Bruno unendlich viele Continues. Und dann gibt es auch noch Passwörter nach jeweils drei Leveln bzw. am Ende des Abschnitts.

Ottifanten Kommando Störtebeker ist zuckersüß. Die Grafik ist klasse – immer wieder entdeckt man im Hintergrund neue Dinge (vor allem im Zoo). Die Hintergrundmusik ist nicht unangenehm und die Bewegungen gehen flüssig von der Hand. Da das Spiel ein Auto-Runner ist, gibt es leider wenig auf eigene Faust zu erkunden. Hier heißt es: das Level verinnerlichen und zur richtigen Zeit die korrekte Entscheidung treffen. Wie bei einem Parcours.

Tipps & Tricks
Passwörter:

  • Das Haus der Bommels nach sechs Leveln = Fußball-Biene-Käfer-Biene | Unverwundbarkeit = Käfer-Käfer-Fußball-Rollschuh
  • Die Stadt Level 1 bis 3 = Biene-Rollschuh-Käfer-Rollschuh | Level 4 bis 6 = Rollschuh-Fußball-Banane-Käfer | Unverwundbarkeit = Fußball-Banane-Banane-Biene
  • Der Stadtpark Level 1 bis 3 = Banane-Fußball-Rollschuh-Fußball | Level 4 bis 6 = Banane-Fußball-Biene-Banane | Unverwundbarkeit = Rollschuh-Biene-Fußball-Biene
  • Zoo Level 1 bis 3 = Biene-Käfer-Banane-Banane | Unverwundbarkeit = Käfer-Rollschuh-Fußball-Fußball 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.