Sticky Hooves In The Temple of Vel-Cro | infected_bytes

(pwc) Der Freundin von Schaf Sticky Hooves geht es gar nicht gut. Sie benötigt dringend Medizin – doch die hat ihren Preis. Der Arzt will Bares sehen. So macht sich Sticky auf den Weg in den Klettband-Tempel, wo er Gelegenheit hat an drei Schatztruhen zu gelangen.

Bei diesem Homebrew-Titel aus dem Jahr 2017 handelt es sich um einen waschechten Endless-Runner. Durch drei Abschnitte navigieren wir Sticky über jeweils eine Distanz von 898 Metern zum Ziel. Diese Spanne hat es allerdings in sich: Abgründe und diverse gefährliche Hindernisse machen uns das Leben schwer. Insgesamt stehen Sticky drei Herzen zur Verfügung – mit jeder gegnerischen Berührung verlieren wir ein Herz. Das Gute: im Spiel selbst finden sich immer mal wieder einsammelbare Extraherzen.

Was sofort auffällt: das super süße Sticky-Sprite. Das Schaf ist prima animiert und scheint permanent einen Schnuller im Mund zu haben. Sticky’s einzige Aufgabe besteht darin zu hüpfen und dank Klettverschluss kann er sogar kopfüber laufen.

Entscheidet euch zwischen drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Wem aber selbst der einfachste Schwierigkeitsgrad zu schwer sein sollte, deaktiviert einfach die Autorun-Funktion und bewegt sich normal durch die Level. Drückt hierzu im Titelbildschirm runter + Select + B gleichzeitig. Die selbe Tastenkombination bewirkt im Autorun-Level übrigens einen Reset.

Sticky Hooves In The Temple of Vel-Cro ist ein nettes Spielchen für zwischendurch. ►Hier könnt ihr den Titel downloaden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.