Chip hits the Fan 2018 – Impressionen

(pwc) Was für ein Abend! Das Chip hits the Fan Festival ist zu Ende. Die Open-Stage und die Live-Acts haben eindrucksvoll bewiesen, dass auch die neue Location (Tafelhalle) geeignet ist um gemeinsam ein schnelles, lautes, friedliches und musikalisch grandioses Event zu feiern. Hannes aka irq7 und Team haben mal wieder keine Mühe gescheut, so dass das 2018er Festival als riesengroßer Erfolg zu verbuchen sein wird.

Was auffällt und gerade vor dem Hintergrund von Nürnbergs Bewerbung zur europäischen Kulturhauptstadt 2025 besonders in den Fokus rückt: das Festival verfolgt einen über Landesgrenzen hinaus verbindenden Gedanken und dient auch der Vernetzung der europäischen Chiptune-Szene. Das Bewerbungsbüro zur Kulturhauptstadt hat deswegen keine Kosten gescheut und nicht nur die Location zur Verfügung gestellt, sondern auch ein ►CD-Album zum 2018er Festival produzieren lassen.

Wer gestern selbst nicht vor Ort sein konnte, hatte die Gelegenheit einen Live-Stream zu verfolgen. Rundum ein gelungenes Event – im nächsten Jahr bin ich wieder mit dabei :-)

Vor der Tafelhalle werden wir von einem passenden Aufsteller und hübscher Tetris-Deko begrüßt. Niels Cassens, Midi Man und 9-Heart/DantesDMG lassen es sich gut gehen.

Im Festivalraum präsentierte sich unter anderem das K4CG Hackerspace Nürnberg mit einem 3D-Drucker. Für die coolen Visuals war übrigens back to newc45tle & Team zuständig.

Auch eine kleine Retro-Zockerecke befand sich im Raum – perfekt für eine kleine Runde zwischendurch. Midi Man nimmt letzte Einstellungen vor.

Nachdem ►irq7 begrüßt und das Festival offiziell eingeläutet hat, beginnt ►sajuuk auf der Open-Stage.

Auch ►9-Heart/DantesDMG lässt es sich nicht nehmen und zeigt dem Publikum was Chiptrash ist.

Midi Man ganz konzentriert :-)

havocCc nicht minder konzentriert – und lässt das Publikum beben.

Dann tritt ►N3CRO auf die Bühne. Zu diesem Zeitpunkt gibt’s im ganzen Raum kein Halten mehr.

Freeo schließt die Open-Stage ab und läutet damit einen kleinen Wettbewerb ein. Eine Jury hatte zuvor drei Künstler vom CD-Sampler ausgewählt. Einer wird die Chance haben mit seinem Track die Kulturhauptstadtbewerbung bis zur Abgabe zu begleiten. Wer schlussendlich den ersten Platz macht, sollte durch die Intensität des Klatschen aus der Mitte des Publikums technisch ermittelt werden.

Zu den Auserwählten gehören ►King Ludi & Kantor Weiss (3. Platz)

Saxy Trump & The Playboys (2. Platz)

als auch ►Klirre (1. Platz)

Unterm Strich gehen aber alle drei als Gewinner von der Bühne!

Vault Kid entert die Bühne und tritt erst mit Maske auf. Das Publikum ist außer Rand und Band.

Bis die große Stunde von ►Cyanide Dansen angebrochen ist und die Situation musikalisch vollends eskaliert. Auf dem Höhepunkt des Festivals gibt es kein Halten mehr. Der Raum bebt. Bei manch einem macht sich aber auch der Alkohol bemerkbar – kurzerhand liegt plötzlich jemand am Rande auf der Bühne^^

In eine ganz andere Richtung verschlägt uns ►gwEm. Er rockt im wahrsten Sinne des Wortes.

Obwohl wir mittlerweile 2 Uhr am Morgen überschritten haben, ist die Stimmung weiterhin ausgelassen. Alle fiebern auf den letzten Act hin: ►Nordloef ist aus Schweden angereist.

Doch auch der schönste Abend geht irgendwann einmal zu ende. Toll war’s und wir sehen uns hoffentlich alle wieder im kommenden Jahr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.