Florian M. | Game Boy Memories

(pwc) Könnt ihr euch noch an das „Ein Heft zum Game Boy“ erinnern? Das von Fans für Fans produzierte Magazin ist vergleichbar mit dem mir aktuell vorliegenden Game Boy Memories Exemplar.

Florian M. sah sich einer Zettelwirtschaft ausgesetzt: Kurzanleitungen, Spiele-Cheats und Passwörter waren ungeordnet und nicht vereinheitlicht. Zum 30. Geburtstag des Game Boy sollte sich dieser Zustand ändern und so produzierte er kurzerhand ein Fan-Heft.

Und in der Tat: das Heft bietet etliche Tipps & Tricks für Spieleklassiker wie zum Beispiel Probotector, Burai Fighter Deluxe oder Bart Simpson’s Escape from Camp Deadly. Selbst Game-Genie-Cheatcodes für die beliebten Everdrive-Flashkarten hat er gesammelt. Sucht ihr Codes für unendliche Leben in Gremlins 2 oder wollt ihr ein Downgrade in Solar Striker verhindern oder ist euer Wunsch die eingesammelten Schlüssel in Fortress of Fear auch nach eurem Ableben zu behalten? Gar kein Problem – im Heft befinden sich zig solcher Codes.

Doch nicht nur. Im Kapitel „Die unüblichen Verdächtigen“ geht er auf weniger bekannte Game Boy Perlen ein: For the Frog the Bell Tolls, Legend of the River King, Mole Mania oder auch Daedalian Opus begegnen uns hier. Zu Recht: allein Kaeru no Tame ni Kane wa Naru (For the Frog the Bell Tolls) solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Doch das Heft bietet so viel mehr. Wir lernen Gargoyle’s Quest II: The Demon Darkness kennen und erfahren, wie man dem Spiel einen Translation-Patch verpasst. Witzig sind auch die Kapitelüberschriften: unter „A Link to the Past“ werdet ihr natürlich kein Zelda-Spiel ausfindig machen, dafür aber etliche Spiele kennenlernen, die man mindestens zu zweit über das Linkkabel zocken kann.

Für die Praktiker unter euch ist auch gesorgt: Batteriewechsel in Modulen, Savegames auslesen und die Game Boy Camera sowie den Printer in Betrieb nehmen. All das bietet das Fan-Heft. Witzig und gleichzeitig sehr brauchbar: die A Boy and his Blob Mitmach-Seite. Verbindet die Geschmacksrichtungen der Weingummis mit der richtigen Funktion. Eine korrekte Zuordnung ist zwingend notwendig, wenn ihr The Rescue of Princess Blobette meistern wollt!

Die Texte sind allesamt sehr charmant formuliert und lassen schöne Erinnerungen aufleben. So war der beste Platz zum Game Boy spielen früher am Heizkörper. Da hatte man es nicht nur schön warm im Rücken, sondern vom darüber liegenden Fenster auch den besten Lichteinfall. Oder die Fahrt in die Stadt, um sich ein neues Spiel zu kaufen: aufregend und magisch zugleich! Teil dieser Magie war auch das Studieren der Spielanleitung auf der Rückfahrt. Heute sucht man solche in aktuellen Spielen meist vergeblich.

Wer Interesse an dem Game Boy Fan-Heft hat, meldet sich kurz bei mir. Ich leite eure Anfragen dann an Florian weiter.

4 Gedanken zu “Florian M. | Game Boy Memories

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.