Game Boy Color: SpongeBob – Legend of the lost Spatula angespielt

(pwc) SpongeBob hat mächtig Spaß in Bikini Bottom, als er plötzlich eine steinerne Statue entdeckt. Schnell erzählt er Mr. Krabs davon und der ist sich sicher: die Statue markiert den Eingang zur Unterwelt des fliegenden Holländers.

Mr. Krabs erzählt ihm von einer alten Legende: in der Stadt Palm Bay lebte einst ein Meisterkoch, der mit dem Goldenen Pfannenwender regierte. Aber der Vulkan Kabloovious begrub Palm Bay, wodurch die Zivilisation vernichtet wurde. Dann kam und übernahm der fliegende Holländer die Stadt, doch sein erster Offizier vergrub den Schlüssel zur Stadt irgendwo in der Schlamm-Lagune. Mr. Krabs erklärt SpongeBob, dass er der neue Meisterkoch werden würde, sofern er den Golden Pfannenwender ausfindig macht. Und SpongeBob macht sich auf den Weg.

SpongeBob schaut sich die Statue genauer an: sie symbolisiert den Meisterkoch, wie er auf einem Backofen steht. Dem Backofen fehlen allerdings vier Knöpfe, mit denen er sich öffnen lässt, um den geheimen Eingang in die Unterwelt zu gestatten. Unsere Aufgabe als Spieler ist es nun, die vier Knöpfe in Bikini Bottom ausfindig zu machen.

Legend of the lost Spatula ist ein supersüßes Jump and Run. SpongeBob bewegt sich durch etliche bekannte Schauplätze: den Mucki-Strand, die Quallenfelder oder die Schlamm-Lagune zum Beispiel. Exklusiv in diesem Spiel kommt ihr auch durch einen ganz neuen Bereich: die Unterwasser-Wüste.

Auf der Suche nach den Knöpfen, stößt ihr auch immer wieder auf Truhen. Diese beinhalten oft sehr viel Nützliches: Munition, eine neue Unterhose – manchmal aber auch nur einen April-Scherz^^

Apropos Unterhose: SpongeBob kann bis zu drei Kleidungsstücke tragen. Unterhose, sein bekanntes Outfit mit weißem Hemd und Krawatte oder eine Uniform die er von Mrs. Puff erhält. Immer wenn ihr von einem Gegner berührt werdet, verliert ihr ein Kleidungsstück. Wenn sich SpongeBob nur noch in der Unterhose bewegt und dann erwischt wird, startet ihr vom Beginn des jeweiligen Levelabschnitts. Doch keine Sorge: Leben hat SpongeBob unendlich viele und darüber hinaus könnt ihr das Spiel jederzeit via Passwort speichern.

Im Laufe des Spiels werdet ihr vielen bekannten Figuren begegnen: Patrick, Garry, Sandy, Perla Krabs, dem Meerjungfraumann oder Thaddäus. Nehmt euch bitte etwas Zeit und kommuniziert mit ihnen: nicht selten erhaltet ihr brauchbare Hinweise und Tipps. Aber auch zusätzliche Sidequests warten auf euch: so vermisst Sandy ihren Cowboyhut und Patrick seine Shorts.

Euer Hauptziel ist und bleibt allerdings die Suche nach den vier Backofenknöpfen. Drei davon werden euch nicht kampflos übergeben. Mächtige Bosse wie die Riesen-Qualle, Hot-Sauce-Bandito-Fisch, Dschungel-Fisch oder der fliegende Holländer höchstpersönlich werden sich euch in den Weg stellen. Doch die Mühe lohnt sich: am Ende gelangt SpongeBob in den Besitz des Goldenen Pfannenwenders und kann sich ab sofort Meisterkoch nennen.

SpongeBob – Legend of the lost Spatula ist ein wirklich spaßiges Spiel. Es lässt sich gut steuern, die Hintergrundmusik ist passend, dank unendlich Leben kommt wirklich jeder durch und ganz allgemein ist die wunderbare Welt von Bikini Bottom toll eingefangen. Leider scheint das Spiel etwas seltener zu sein – zumindest habe ich das Gefühl, dass man es im deutschsprachigen Raum nicht allzu oft angeboten bekommt.

2 Gedanken zu “Game Boy Color: SpongeBob – Legend of the lost Spatula angespielt

  1. Super Review! Danke dafür.
    Das Spongebob schon auf dem GBC auftauchte hatte ich irgendwie garnicht auf dem Schirm ^^

    1. Ich auch nicht direkt. Umso größer war die Freude als mir das Spiel dann doch in die Hände gefallen ist^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..