Heart Knight | Zhamul, Miranda

(pwc) In Heart Knight könnte Potential stecken, wenn das Spiel doch bloß etwas ausgereifter wäre und dem Spieler ein Ziel böte, auf das man hinarbeiten könnte. Denn die Ansätze sind ganz cool: in einer mittelalterlichen Welt steuern wir unseren Herzkönig zu Beginn außerhalb der Burgmauern über eine nette Wiese. Das Tor zur Burg bleibt für uns so lange verschlossen, wie der Ritter nicht den Gegner besiegt. Außerhalb der Mauern ist das eine Art Schleimtropfen mit Gesicht. Ausgerüstet sind wir mit einem Kurzschwert, mit dem uns der erste Kampf problemlos gelingen sollte.

Mit Taste B lassen wir unsere Waffe sprechen, mit Taste A können wir uns in einen Wirbelwind verwandeln und über Select ist zu einem späteren Zeitpunkt im Spiel die Waffenauswahl möglich. Während das Kurzschwert keinen Bonus bietet, gelingt dies aber der Lanze und dem Langschwert: die Lebenspunkte, die wir dem Gegner abziehen, werden unseren Lebenspunkten gutgeschrieben. Und auch nur so ist der brutalere Gegner innerhalb des Schlosses zu besiegen. Dort lauert ein Dinosaurier auf uns der viel Ähnlichkeit mit einem Tyrannosaurus Rex besitzt. Seine 150 Lebenspunkte haut ihr am besten mit dem Langschwert runter.

Immer mal wieder dazwischen bekommt ihr die Nachricht, dass die Herzen eures Einhorns aufgebraucht seien. Unter Abzug eigener Lebenspunkte könnt ihr die Herzen des Einhorns punktgenau auffüllen oder ihr nehmt direkt ein 50 Herzen Upgrade vor wenn ihr euch das leisten könnt. In welchem Zusammenhang nun das Einhorn zu euch steht und welchen tatsächlichen Nutzen es im Spiel bietet, ist mir bisher verborgen geblieben. Und das war es dann auch an dieser Stelle – mehr bietet das Spiel leider nicht und auch ein Ziel oder Spielende ist nicht zu erkennen.

Ritter- und Mittelalterfans schauen sich den Homebrew-Titel natürlich trotzdem an. Das Spiel könnt ihr euch ►hier herunterladen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..