Bilder von der Game Boy Camera auf den PC übertragen

(pwc) Die GB Camera Collection Kategorie ergänze ich immer mal wieder mit neuen Bildern. Hierbei transferiere ich die Bilder aus der Camera auf meinen PC. Wie das genau in meinem Fall funktioniert, möchte ich anhand dieses Beitrages vorstellen. Die Betonung liegt auf „in meinem Fall“ – denn Mittel und Wege die Bilder auf den PC zu bekommen gibt es einige. Im Prinzip muss jeder für sich selbst entscheiden, welche Variante er nutzen möchte.

Eine Übersicht diverser Transfermodule erhaltet ihr übrigens auf Tronimals ►Homepage.

Schritt 1: die Vorbereitung

Wir benötigen:

►Game Boy Classic
►Game Boy Advance SP
►Game Boy Camera
►Mega Memory Modul
►EMS GB USB 64M
►Standard USB-Kabel
►Software GB_USB_v1.0.8 oder aktueller
►Software GBCamera Dump

Schritt 2: fotografieren

Seid ihr mit eurer Foto-Session durch (nach maximal 30 Bildern pro Camera), gilt es die .sav Datei zu sichern. In der .sav Datei befinden sich alle Bilder, die momentan auf der Camera verfügbar sind.

Schritt 3: die .sav Datei sichern

Da die Game Boy Camera keinen USB-Anschluss besitzt, müssen wir einen Umweg einlegen. Dieser Umweg kostet uns Zeit und auch Geld – denn mit der Mega Memory und dem EMS GB USB 64M Modul werden Zusatzkosten fällig.

Durch die Bauweise des An-/Aus-Schalters des Game Boy Classic kann das Mega Memory Modul an diesem nicht genutzt werden. Am Game Boy Advance SP hingegen absolut problemlos. Wenn ihr die Game Boy Camera auf das Mega Memory Modul steckt, seid bitte vorsichtig. Das sieht nicht nur „heikel“ aus ;-)

Schaltet den Game Boy Advance SP ein und wählt im Mega Memory Menü direkt die erste Optionsmöglichkeit „Backup“ aus. Vergebt einen Namen des Speicherstandes und startet den Ausleseprozess. Übrigens: auf dem Mega Memory Modul lassen sich ganze 6 Speicherstände a 30 Bilder sichern!

Schritt 4: wiederherstellen

Jetzt befindet sich die .sav Datei zwar auf dem Mega Memory Modul aber noch lange nicht auf dem PC. Wie geht es nun weiter?

Steckt eure EMS GB USB 64M Flashkarte auf das Mega Memory Modul. Schaltet den Game Boy Advance SP ein und wählt im Menü die zweite Option „Restore“. Von der Mega Memory wird nun die .sav Datei auf die EMS Flashkarte kopiert. Ist dieser Prozess abgeschlossen, zieht die Flashkarte ab und verbindet diese via USB-Kabel mit eurem PC.

Ich gehe davon aus, dass ihr die beiliegenden Programm- und Treiberdateien bereits auf eurem Rechner installiert habt.

Schritt 5: Bilder auf den PC übertragen

Wenn ihr die Software GB_USB_v1.0.8 startet, öffnet sich ein Fenster in dem ihr die beiden Seiten der Flashkarte auswählen könnt. In meinem Fall befindet sich die .sav Datei auf Seite 2 obwohl das Programm hierzu unter „Card Information“ keinen Hinweis darauf gibt. Dennoch: der Speicherstand ist vorhanden.

Wählt Read SRAM aus und speichert euch die .sav Datei an einem beliebigen Ort ab. Ist dies bis hierhin reibungslos verlaufen, muss die .sav Datei nur noch in das Programm GBCamera Dump geladen werden. Von dort über die Funktion „Save current Picture“ oder gleich „all Pictures“ die Bilder speichern.

Hinweis: die Bilder werden automatisch im .bmp Format gespeichert.

Fertig.

Ich hoffe, ich kann mit diesem Bericht für etwas Klarheit sorgen. Bitte beachtet oben den Link zu Tronimals Homepage. Hier erhaltet ihr einen wunderbaren Überblick zu den verschiedenen Transfermöglichkeiten.

6 Gedanken zu “Bilder von der Game Boy Camera auf den PC übertragen

  1. Sehr schön erklärt und bebildert.

    So ungefähr war auch die erste Methode von der ich erfahren habe nur damals mit dem Mad Catz GB to PC Camera Link Kabel statt USB.
    Da der Parallel Port aber irgendwann an PCs verschwand und die EMS GB USB 64M Flashkarten gar nicht so leicht zu kriegen waren (oft ausverkauft und zum Teil recht teuer) habe ich mich vor ein paar Jahren für den GBxCart RW entschieden.
    Funktioniert super leicht für alle Spiele bis zum GBA und hat mich damals nur etwa 25€ gekostet.

    1. Ich finde es toll, dass mittlerweile vielfältige Möglichkeiten bestehen Bilder/Spielstände auszulesen. Das schöne ist, dass man es den Usern heute recht einfach machen möchte – selbst eine WLAN-Lösung gibt es auf dem Markt mit der man seine GB Camera Bilder erst auf einen kleinen mobilen WLAN-Drucker überträgt und die Bilder aus dessen Zwischenspeicher mit dem Smartphone abgreift :-)

  2. Ach wow sogar schon mit dem Handy geht es. Es ist echt unglaublich. Und zwar unglaublich schön!
    Hätte man sich vor ein paar Jahren noch nicht zu träumen gewagt :)

Schreibe eine Antwort zu power_channard Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..