FuBa WM 2018: K.O. Runde I, Spieltag 1, Gruppe A // Pocket Soccer : David Beckham Soccer

(pwc) Herzlich willkommen zur ersten K.O-Runde im Fußball Weltmeisterschafts Special. Heute findet der erste Spieltag in der Gruppe A statt. Es treten gegeneinander an: Pocket Soccer und David Beckham Soccer.

Pocket Soccer (veröffentlicht 2001) geht direkt in die Vollen und startet mit einer coolen Animation die ich so auf dem Game Boy (Color) noch nicht erlebt habe. Ganz nebenbei trumpft das Spiel mit weiteren schönen Eigenarten: so sind die Spieler fast alle individualisiert (unterschiedliche Hautfarbe, Frisuren etc.) was ich als sehr bereichernd empfinde. Auch bei der Wahl der Spielfelder sind die Programmierer einfallsreich gewesen. So kicken die Teams in der Schule, in zwei Turnhallen, im Kolosseum, in einer Arena, in der Halle, auf der Straße, auf einem städtischen Platz, im Sportzentrum, auf dem Schulhof oder am Strand. Ohne erst mit diversen Einstellungen beginnen zu müssen, kommt ihr mit der Option Schnellstart am schnellsten in ein Match. Doch schaut euch die Detaileinstellungen ruhig einmal näher an. Ihr werdet dort unter anderem über die Trainingsfunktion stolpern. Hier dürft ihr ganz nach Belieben Schuss, Angriff, Halten, Slalom, Sprinten und Pass üben. Das Training zahlt sich übrigens aus. Wer regelmäßig trainiert, erhöht seine Talentwerte.

David Beckham Soccer (veröffentlicht 2002) bietet einen ordentlichen Funktionsumfang: Freundschaftsspiele, K.O. Wettbewerb, Euro League und Saison Modus. Insgesamt stehen 64 Teams aus acht Ländern bereit: England, Schottland, Spanien, Frankreich, Italien, Deutschland, Schweden und Holland. Lizenzbedingt müssen wir auf die Original Spielernamen verzichten. Am Beispiel vom FC Bayern München möchte ich aber kurz darstellen, welche Spieler uns zur Verfügung stehen und wie verdächtig deren Namen klingen: Elder, Kufur, Effberg, Lizardazazu, Sagol. David Beckham Soccer bietet ebenfalls eine Menge Fanservice: so könnt ihr mit ihm zum Training gehen und Freistöße, Elfmeter, Passen, Ballabnahme sowie Ecken üben. Ganz interessant: die Auswahl „Die David Beckham Story“ bietet euch detaillierte Hintergrundinformationen (die frühen Jahre, Manchester United, Laufbahn bis 2001, Fragen & Antworten).

Eine Beispielfrage gefällig? Reporter: was essen Sie am liebsten vor dem Spiel? David: Pasta, Hühnchen und eine leichte Tomatensoße.

Witzig: passiert auf dem Spielfeld ein Foul, kommt der Schiedsrichter von der Seitenauslinie aufs Spielfeld gelaufen, schaut sich die Situation ein paar Sekunden an und entscheidet dann auf Freistoß. Spielerisch geht es grundsätzlich zwar schnell zu, allerdings herrscht ansonsten tote Hose: da sich die Fans nur ganz selten zu Wort melden, ist es überwiegend still während des Spiels.

Fazit: Pocket Soccer versprüht eine ganze Menge Charme, weil es so anders ist wie andere typische Fußballspiele. Dass da jeder Spieler auf dem Spielfeld mit einem eigenen Erscheinungsbild punktet, ist schon klasse. Auch die große Anzahl verschiedener Spielstätten ist bemerkenswert. David Beckham Soccer punktet zwar mit einem größeren Spielumfang – bleibt aber leider hinter seinen Möglichkeiten zurück. Für Fans ist das Spiel sicherlich einen Blick wert – im Großen und Ganzen würde ich Pocket Soccer aber den Vorzug geben.

Unterm Strich gewinnt Pocket Soccer mit 1:0. Damit ist David Beckham Soccer ausgeschieden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..