FuBa WM 2018: K.O. Runde I, Spieltag 2, Gruppe B // J. League Excite Stage GB : Football International

(pwc) J. League Excite Stage GB (veröffentlicht 1999) ist klein aber fein. 16 Mannschaften aus der 1. J. League stehen zur Verfügung. Dabei namhafte Vereine wie Gamba Osaka, Jubilu Iwata, Kashima Antlers oder Sanfrecce Hiroshima. Die Spielauswahl ist sehr übersichtlich: ein einfaches Gegeneinander, bei dem wir beide Teams selbst auswählen, die Meisterschaft oder ein 2-Player-Spiel. In den Optionen finden wir unter anderem ein tolles Sound-Test-Menü. Die Steuerung ist simpel: A = kurzer Pass sowie Fallrückzieher und B = hoher, weiter Pass und Tackling. Die Hintergrundmusik ist richtig gut und die Animationen äußerst süß. Auch die Spielersprites wurden ganz knuffig designt. Leider macht sich das Publikum nicht bemerkbar und die Sprachbarriere bremst uns etwas aus.

Football International aka Tonkin House Soccer (veröffentlicht 1991) gehört zu den wenigen Game Boy Classic Spielen in diesem Wettbewerb. Aufgrund der Speicherlimitierung können wir bei diesem Titel natürlich keinen großen Umfang erwarten und auch die grafische Darbietung hält sich in Grenzen. Aber Masse muss nicht immer zwangsläufig auch Klasse sein und deswegen schauen wir uns den Titel doch einmal genauer an. Zur Auswahl stehen ein Testspiel oder direkt der World Cup Modus. Folgende Nationalmannschaften sind mit an Bord: Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, England, Brasilien, Japan und die USA. Die Tastenbelegung: A = langer hoher Pass oder foulen, B = kurzer Pass. Mit Select erzwingt ihr einen Perspektivwechsel (Umschalten zwischen der Vogelperspektive auf das Gesamtspielfeld oder Zoom auf den Aktionsbereich). Hier liegt meiner Meinung nach das größte Problem des Spiels: der Perspektivwechsel geschieht bei langen hohen Pässen automatisch, ohne dass man dies deaktivieren könnte. Richtig Einfluss hat man lediglich auf die Vogelperspektivenansicht die fest eingestellt werden kann – aber dann verlangsamt sich das Spiel merklich was kaum spielspaßfördernd ist. Toll: die lustigen Spielersprites haben coole Aktionen drauf wie Fallrückzieher oder fliegende Kopfbälle.

Fazit: J. League Excite Stage GB schafft es Football International auszustechen. Allerdings auch nur, weil Football International den großen Fehler macht, während des Spiels automatisch die Perspektive zu wechseln. Dies ist sehr störend und nervt eigentlich nur. Es hätte ein richtig gutes Fußballspiel sein können – aber leider disqualifiziert es sich mit dieser Designentscheidung.

Unterm Strich gewinnt J. League Excite Stage GB locker mit 2:0. Damit ist Football International ausgeschieden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..