Death Planet | David Revelj

(pwc) Nach ►Tower of Hanoi kommt hier die zweite Mackerel Interactive Veröffentlichung: Death Planet! Death Planet ist ein rasantes 3D-Flugspiel, in dem es darum geht, den Kern einer vom bösen galaktischen Imperium errichteten „Weltuntergangs-Kampfstation“ zu erreichen. Diese Kampfstation hat die Größe eines Mondes und ist mit einem riesigen Lasergeschütz bewaffnet, mit dem sich ganze Planeten vernichten lassen.

Dennoch besitzt die Kampfstation einen Schwachpunkt. Gelingt es der Rebellen-Flotte den Kern der Station zu erreichen und zu zerstören, würde wieder Frieden in der Galaxie herrschen. Kommt euch diese Geschichte irgendwie bekannt vor? ^^ Star Wars Fans ziehen natürlich sofort die Parallele zu Episode IV Eine neue Hoffnung in der der Todesstern wie geschildert angegriffen und schlussendlich durch Luke Skywalker zerstört wurde.

Insgesamt bietet Death Planet fünf Level die allesamt verschieden angeordnete Barrieren in Form von Wänden aufweisen. Diese müsst ihr zwingend über- oder unterfliegen, denn jede Berührung führt unweigerlich zum Tod. Glücklicherweise gönnt euch das Spiel unendlich Leben. In der unteren rechten Ecke läuft ein Counter mit, wie man ihn auch von anderen Endless-Runnern her kennt. In Death Planet fliegt ihr aber nicht von links nach rechts, sondern von hinten nach vorne – sprich in die Tiefe des Raums. Und auch nur so wird das Rebell Attack Feeling ausgespielt. Erreicht der Counter genau 200, habt ihr das aktuelle Level geschafft und es geht ins nächste.

Mein Rekord liegt gegenwärtig bei Level 2-102. Diese Stelle ist ganz schön tricky und ich konnte sie bisher nicht überwinden.

Ganz wichtig bei einem solchen Spiel ist natürlich die Steuerung. Diese könnt ihr wahlweise über das Steuerkreuz oder die A+B Buttons abrufen. Drückt ihr das Steuerkreuz hoch oder B, fliegt euer Raumschiff nach unten. Drückt ihr das Steuerkreuz nach unten oder A, fliegt es nach oben. Neben der visuellen Action auf dem Bildschirm, bekommt ihr nebenbei einen richtig tollen Soundtrack spendiert.

Wer sich jetzt gerne einmal selbst darin versuchen möchte die Kampfstation zu vernichten, kann sich das Spiel ►hier herunterladen oder auf einer Cartridge bei ►Catskull Games bestellen. Der Soundtrack wird übrigens auch als Download angeboten – und zwar ►hier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..