Der Game Boy im Film & Fernsehen: Was ist mit Bob?

(pwc) Einen solchen Patienten wünscht sich kein Arzt: Bob Wiley (Bill Murray) leidet an mehreren Ängsten und ist neurotisch. In seinem Psychiater Dr. Leo Marvin sieht er die einzige Person, die ihn von seinen Leiden erlösen kann. Dies hat zur Folge, dass Bob seinen Arzt auf Schritt und Tritt verfolgt. An seinem Urlaubsort versucht ihn Dr. Marvin auf vielfältige Weise loszuwerden. Aber ohne Erfolg. Am Ende ist es der Psychiater selbst, der die Nerven verliert und nach immer gefährlicheren Möglichkeiten sucht, um sich Bob endlich zu entledigen. Bob schafft es hingegen große Sympathie bei seinen Mitmenschen hervorzurufen.

Im Film taucht der Game Boy Classic mehr als eine Minute lang auf (ab 42:32 bis 43:46). Sohn Sigmund Marvin spielt am Pier und führt gleichzeitig ein Gespräch mit Bob.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.