Konami – Palcom – Ultra Games

(pwc) 1983 ist das Jahr des sog. ►Videospielcrashs. Während Atari, Coleco und Mattel um die Vorherrschaft auf dem Videospielmarkt kämpften, wurde der Markt mit mittelmäßigen bis schlechten Videospielen überschwemmt. Aufgrund mangelhafter Lizenzvergaben war es Hobbyprogrammierern möglich, Spiele für die bestehenden Systeme in Eigenregie zu veröffentlichen. Am Beispiel des Atari VCS wurde der Videospielmarkt mit unterdurchschnittlicher Software überrollt. Waren die Verbraucher anfangs noch optimistisch gegenüber dem hohen Spieleoutput der Hersteller, begann sich der Markt durch Einführung der Homecomputer-Ära langsam aber sicher selbst aufzulösen. 1983 kam er dann: Der Crash mit gravierenden Umsatzeinbußen im Videospielmarkt. Ein Markt der zu diesem Zeitpunkt schon längst am Boden lag.

Nintendo wollte bei Einführung seines Famicom/NES alles besser machen und vergab die Spieleentwicklung nur an lizenzierte Firmen. Eine der Auflagen war das Spieleoutput pro Firma im Jahr auf 5 Titel zu limitieren. Diese Auflage sollte den Markt vor sich selbst schützen. Durch die Lizenzierung qualifizierten sich professionelle Entwickler, durch die Limitierung wurden diese zur Programmierung wirtschaftlich erfolgreicher und damit für den Verbraucher guter Titel verdonnert. Ein Spieleflopp bei 5 maximalen Spielen pro Jahr hätte schon große wirtschaftliche Folgen nach sich ziehen können.

Hochprofessionell arbeitende Firmen wie Konami waren natürlich mit dieser Obergrenze nicht zufrieden. Aufgrund eines einfachen Tricks, konnten sie die starre Veröffentlichungspolitik von Nintendo aber ganz einfach aushebeln. In Europa gründete Konami die Firma Palcom und in den USA Ultra Games. Daraus resultierend konnten nun insgesamt 15 Spiele pro Jahr veröffentlicht werden. Erst Anfang der 90er Jahre mit Veröffentlichung des SNES, rückte Nintendo von der 5-Spiele-im-Jahr Reglung ab.

Schaut doch mal in eurer Modulesammlung nach. Mit Sicherheit befinden sich auch ein paar Palcom bzw. Ultra Games Spiele darunter.

Blades of Steel OVP mit Aufkleber

Kurios: Im Einzelhandel fanden sich Ultra Games Exemplare von Blades of Steel, die kurzerhand in Palcom Exemplare umgewandelt wurden. Hierzu hat man alle Ultra Games Logos mit Palcom Aufklebern überklebt. Insgesamt vier Aufkleber wurden angebracht (auf jeder Seite einer, außer Boden und Rückseite). Zusätzlich sind die englischsprachigen Anleitungen entnommen und gegen deutschsprachige ausgetauscht worden. Ein zusätzlicher hässlicher runder roter Aufkleber macht auf diesen Umstand aufmerksam.

Ein Gedanke zu “Konami – Palcom – Ultra Games

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.