Saeko-Teacher’s sexy Black Jack GB | Habit Soft

(pwc) Nach ►Dracula’s Castle kommt hier der zweite Game Boy Titel von Habit Soft. Diesmal geht es nicht gegen den Obervampir, sondern Frau Dr. Atsuko Gino, die Kartengeberin (Dealer) in Saeko-Teacher’s sexy Black Jack GB. Gespielt wird nach den klassischen Black Jack Regeln. Man muss versuchen mit zwei oder mehr Karten so nah wie möglich an den Kartenwert 21 zu gelangen, diesen aber bloß nicht übersteigen. Grundsätzlich ist es eine Abwägungssache, zu welchem Zeitpunkt man sich entscheidet keine weitere Karte mehr zu ziehen in der Hoffnung, dass der Dealer mit seinen verdeckten Karten nicht näher als man selbst am Kartenwert 21 liegt. Technisch kann man eine Runde mit lediglich zwei Karten gewinnen: mit dem Black Jack bestehend aus einem Ass (Kartenwert 11) und einem Bube, einer Dame oder König (Kartenwert jeweils 10).

Um die ganze Angelegenheit noch etwas „reizvoller“ zu gestalten, ist Atsuko üppig proportioniert und zieht sich immer mehr aus, je öfter wir Runden gewinnen. Bei der Unterwäsche ist aber Schluss – immerhin erscheint dieses Spiel auf Nintendo-Hardware^^

Das Spiel bietet zwei Schwierigkeitsstufen: Practice und Normal. Im Practice-Modus stehen euch 3.000 Coins zur Verfügung. Das heißt, ihr könnt von Anfang an aus dem Vollen schöpfen und beispielsweise mit 100 Coins pro Spiel einsteigen. Dieser Modus ist sehr leicht und nach vier Level bekommt ihr bereits die Credits präsentiert. Um ein Level abzuschließen, müsst ihr Atsuko jeweils fünfmal besiegt haben. Das tolle: im Practice-Modus „darf“ sie sich nach jedem Sieg ein Stückchen weiter ausziehen. Noch leichter gelangt ihr nicht an die hübsch gepixelten Bildchen.

Der Normal-Modus ist wesentlich schwerer zu meistern. Atsuko spielt deutlich besser und auch Draws kommen öfter vor. In diesem Modus beginnt ihr mit 10 Coins. Das Spiel zieht sich wesentlich länger, da ihr zu Beginn erst einmal mit 1 Coin einsteigt. Bis ihr hier irgendwann einmal mit 10er Coin-Schritten auftrumpft, wird einige Zeit vergehen. Es sei denn, ihr wagt die Double Down Option bei der ihr euren ursprünglich gesetzten Betrag zwischendrin verdoppeln dürft. Allerdings endet die Runde für euch mit der dritten Karte. Seid ihr siegreich, erhaltet ihr doppelt so viele Coins wie von euch insgesamt gesetzt. Im Normal-Modus ist mir aufgefallen, dass sich Atsuko arg zurückhält. Weder die lächerlichen 1 Coin-Einsätze, noch bei jedem 10 Coin-Sieg lässt sie ihre Hüllen fallen. Aber: offensives Spielen und ein risikofreudiger Einsatz der Coins scheint sie zu überzeugen^^ Also Geduld.

Saeko-Teacher’s sexy Black Jack GB ist übrigens ein Hybridspiel und auf dem Game Boy Color sowie dem Game Boy Classic lauffähig. Neben der regulären Version des Spiels, hat Habit Soft auch eine Limited Edition Version produziert. Diese verfügt über eine andersfarbige Cartridge (Mango Yellow) und ist mit einigen Goodies ausgestattet. Was sich aber auf Anhieb im Spieleregal bemerkbar macht: die Version besitzt ein VHS-Kassettencase. Sehr cool!

Inhaltlich sind mir bis auf die verschiedenen Habit Soft Logo-Grafiken keine Unterschiede aufgefallen.

Wer jetzt Interesse an dem Spiel hat, schaut einfach mal auf der Seite von Game Impact vorbei. Das Spiel ist ►hier bestellbar.

Ein Gedanke zu “Saeko-Teacher’s sexy Black Jack GB | Habit Soft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.