Game Boy: Motocross Maniacs angespielt

(pwc) Motocross Maniacs ist eines dieser Game Boy Spiele, dem man in den 90er Jahren nur schwer aus dem Weg gehen konnte. Obwohl ich es selbst nicht besaß, bin ich doch immer wieder über diesen Titel gestolpert. In meinem Freundeskreis war das Spiel weit verbreitet – was vermutlich am spaßigen Zweispielermodus lag.

Für einen recht frühen Game Boy Titel, bietet das Spiel einiges. So könnt ihr euch zwischen drei verschiedenen Spielmodi entscheiden. Im Solo-Modus meistert ihr die acht Strecken alleine und achtet lediglich darauf, euch immer wieder für die nächste Strecke zu qualifizieren. Dabei müsst ihr zwingend unter einer bestimmten Zeitvorgabe bleiben. Schafft ihr das nicht, endet das Spiel sofort.

Im VS Computer-Modus spielt ihr gegen einen zweiten Fahrer, der im besten Fall nicht von eurer Seite weicht – aber doch meist Reißaus nimmt. Hat er einen zu großen Vorsprung, drosselt er aber seine Geschwindigkeit wieder und lässt euch aufholen.

Richtig toll wird es im VS 2-Player-Modus. Schnappt euch einen Freund und zockt Motocross Maniacs einfach gegeneinander.

Die acht Strecken lassen sich übrigens auch in drei Schwierigkeitsstufen unterteilen. Jede Stufe reduziert dabei die Qualifikationszeit. In Stufe C seid ihr fast schon gezwungen fehlerfrei zu fahren.

Mit dem A-Button gebt ihr Gas und mit B lassen sich Nitros zünden. Grundsätzlich stelle ich fest, dass das Spiel ohne die Nitro-Turbo-Booster nur halb soviel Spaß macht. Geht also am besten sparsam mit ihnen um. Jedes Rennen beginnt mit vier Boostern und ihr könnt maximal acht gleichzeitig mit euch führen. Auf den Strecken habt ihr aber auch immer mal wieder die Gelegenheit, euren Booster-Vorrat aufzufüllen.

Besonders mutige Fahrer legen ab und an einen Wheelie hin oder vergnügen sich in der Luft mit Saltos. Übertreibt es aber nicht – ganz schnell legt ihr euch mit eurer Maschine auf die Nase. Wenn ihr dabei auf dem unebenen Teil der Strecke landet, werdet ihr ganz schön ausgebremst – was natürlich wertvolle Zeit kostet. Behaltet also auch immer mal den Zeitbalken im Auge. Doch keine Angst: genau wie sich Nitro-Booster einsammeln lassen, so findet ihr auf der Strecke auch immer mal wieder etwas Extrazeit.

Motocross Maniacs macht auch heute noch unglaublich viel Spaß. Das Spiel ist so dermaßen einfach strukturiert, dass man es immer mal zwischendurch in den Game Boy einlegen und ganz entspannt seine Runden drehen kann. Wer das Spiel noch nicht in seiner Sammlung hat – unbedingt zulegen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.