Game Boy Printer (MGB-007)

(pwc) Betrachtet man die Historie des Game Boy wird man unweigerlich auch im Jahre 1998 hängen bleiben: neben dem Release des Game Boy Color konnte man sich als Fan weiterhin über die Game Boy Camera und den Game Boy Printer freuen. Mir selbst blieb damals die Freude erspart, denn das Ausbildungsgehalt wollte einfach nie für die beiden Anschaffungen ausreichen. Guckt euch mal das Preisschild auf der Printer-OVP an^^

Heute bekommt man die Camera und den Printer zu recht erschwinglichen Preisen. Nachdem ich die Camera bereits im August 2014 näher ►vorgestellt habe, beschäftige ich mich heute ein wenig mit dem Printer. Der Printer ist in der Lage eure mittels Game Boy Camera aufgenommenen Digitalfotos auszudrucken. Hierzu verbindet ihr den Printer mit eurem Game Boy (ein Linkkabel liegt dem Printer bei) und startet den Druckbefehl via Game Boy Camera Software.

Um direkt mit der Druckerei loslegen zu können, benötigt ihr folgendes Setup sowie sechs Mignon-Batterien (AA):

Der Betrieb des Printers erfolgt ausnahmslos über Batterien – ein Netzbetrieb ist nicht möglich da eine entsprechende Anschlussbuchse fehlt. Schauen wir uns die Anschlüsse des Printers doch einfach mal an:

Wie man leicht erkennt, besitzt der Game Boy Printer lediglich die Anschlussmöglichkeit EXT.IN für das Linkkabel. Daneben fällt der Feed-Button auf mit dem man das eingelegte Papier langsam herausführen kann sowie der An/Aus-Schalter. Bleibt nur noch das Batterie- sowie das Papier-Einlegefach. Mehr gibt es eigentlich nicht zu entdecken.

Das original Druckerpapier von Nintendo hat eine Besonderheit: zieht man die rückseitige Folie ab, kann man die Ausdrucke als Sticker verwenden. Die Klebefläche wirkt adhäsiv – sprich, der Sticker lässt sich auch wieder leicht ablösen ohne Rückstände zu hinterlassen. Die Idee dahinter ist eigentlich ganz nett, allerdings bietet euch die zu bedruckende Seite kaum brauchbare Ergebnisse. Ob das dem Alter des Papiers geschuldet ist oder die Ausdrucke schon immer so bescheiden aussahen, vermag ich nicht zu beurteilen. Der Printer bedient sich übrigens dem Thermodruckverfahren und ist ganz ohne Aufwärmzeit direkt einsetzbar.

Allerdings ist Abhilfe in Sicht: jedes handelsübliche Registrierkassenpapier kann auch im Game Boy Printer genutzt werden. Ihr müsst nur beachten, dass die Papierbreite 38 mm ausmacht. Auch wenn ihr dadurch auf die coolen Sticker verzichten müsst, werdet ihr auf jeden Fall mit einer besseren Druckqualität belohnt. Auf was ihr ebenfalls verzichten müsst ist die Möglichkeit die Rolle im Papierfach zu verstauen. Weiterhin ist zu empfehlen, dass ihr für eure Ausdrucke immer eine kurze Länge Papier von der Rolle abreißt und dieses mittels Feed-Button durch den Printer jagt. Durch das Gewicht der Rolle belastet ihr ansonsten unnötig den Papiereinzug des Printers.

Hier der direkte Vergleich: links der Ausdruck auf original Nintendo Druckerpapier und rechts auf neuem Registrierkassenpapier eines Drittherstellers. So das war’s auch schon. Ich wünsche euch viel Spaß beim Drucken. Falls ihr euch den Game Boy Printer gerne einmal im Livebetrieb ansehen möchtet, schaut einfach bei einer der nächsten Retro-Börsen am Stand des ►DMG ’89 Talk Podcast bzw. DMGpage vorbei. Da könnt ihr euch fotografieren und euer briefmarkengroßes Bild direkt am Stand ausdrucken lassen und mitnehmen.

Noch ein kleiner Hinweis zum Schluss: Der Game Boy Printer ist auch kompatibel zu dem ein oder anderen Game Boy Spiel wie beispielsweise Super Mario Bros. Deluxe, The Legend of Zelda: Link’s Awakening DX oder Quest for Camelot. Achja, haltet mal den Feed-Button gedrückt und startet dann den Printer und schaut was passiert. Probiert es einfach mal aus^^

3 Gedanken zu “Game Boy Printer (MGB-007)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.